Gesund bleiben in Zeiten von Corona und Grippe

Das allerwichtigste ist, dass wir uns nicht in die derzeitige Angst- und Panikspirale hineinziehen lassen, sondern unseren Geist mit positiven und stärkenden Gedanken füttern sollten, da durch negative Botschaften die Ausschüttung von Hormonen und Zytokinen bewirkt wird, die zur Schwächung unseres Immunsystem führen. So haben Erreger jeglicher Colour, die Möglichkeit in uns einzudringen.

Das hört sich immer so einfach an: denk positiv!!

wenn wir gerade aktuell ständig von Hiobsbotschaften überschwemmt werden. Es hilft, einfach mal aus den sozialen Medien herauszugehen, am besten in den Wald. Tief die Frühlingsluft einzuatmen und die Sonne zu spüren. Mal Abstand gewinnen.

Wie können wir unser Immunsystem außerdem stärken

so dass das Virus gar keine Chance hat uns anzugreifen?

Die essentielle Lebensenergie, im Ayurveda als „Ojas“ bezeichnet, entscheidet über unsere Infektabwehr. Um ausreichend Ojas bilden zu können, brauchen wir eine gut funktionierende Verdauung.

Nicht nur im Ayurveda steht dabei der Darm im Zentrum des Interesses. Nach ayurvedischer Lehre entstehen 80% aller Erkrankungen im Darm.

Der Darm spielt damit eine außerordentlich wichtige Rolle für unsere Gesundheit als Verdauungsorgan und größtes Immunorgan unseres Körpers.

Für eine gute Verdauung benötigen wir ein kräftiges Verdauungsfeuer (Agni). Nur so können wir gesundes Körpergewebe bilden, als Voraussetzung für eine starke Lebenskraft und ein gutes Immunsystem. 

Wie können wir das Agni stärken?

Ayurvedische Heilmittel

·       Amla/Amalaki: Indische Stachelbeere: reich an Vitamin C und anderen Antioxidanzien, stärkt das Agni

·       Pippali - Langer Pfeffer: stärkt das Agni und immunstärkend, 1/4 TL mit 1 TL Waldhonig verrühren, gut für die Fettverbrennung

·       Ingwer

·       Curcuma

·       Tulsi – heiliges indischen Basilikum (als Tee)

·       Koriander

·       Kreuzkümmel

·       Süßholz

·       Guduchi

Entlastung des Stoffwechsels durch Genuss von:

Leichter und warmer Kost

Möglichst wenig

  • Milchprodukte, Fisch und Fleisch

  • Lebensmittel mit saurer oder scharfer Geschmacksrichtung

„Nasya“ Nasenölung zur Reinigung deiner Atemwege

Ghee oder Sesamöl. 2 Tropfen Öl in jedes Nasenloch geben und hochziehen

Regelmäßig Wasser oder Tee trinken

um Trockenheit der Schleimhäute zu vermeiden

Triphala Spülungen von Mund und Augen

mindestens 2x am Tag: dafür 1/2TL Triphala Pulver mit 250 ml Wasser aufkochen und abkühlen lassen)

Tagesschlaf vermeiden

lieber mittags, wenn möglich Spazierengehen

Ich wünsche Dir ganz viel positive Energie und Kraft, diese Krise zu meistern.

Eine Krise beinhaltet gleichzeitig immer auch eine Chance für einen Neuanfang, sowohl im Großen als auch im Kleinen. Ich hoffe, wir können diese auch für uns nutzen.

Kontakt und Adresse

Kleine Ulrichstraße 20 

06108 Halle (Saale)

Telefon  0151-21185418

Mehr Informationen

info@anvayapraxis.de

© 2020 anvayapraxis. Proudly created with Creative Gravity